Post Image

Die Macht der Bilder kennt jeder von uns. Medien versuchen mit einer geschickten Bearbeitung von Bildern eine bestimmte Situation zu fokussieren.

Wir haben uns (leider) schon daran gewöhnt, dass Bilder bis ins kleinste bearbeitet werden und immer farbenprächtig gezeigt werden. Zum Teil werden HDR Filter eingesetzt und ernten großen Beifall. Ein Beispiel möchte ich euch mit dem Bild „Ein Sturm zieht in Warnemünde auf“ zeigen:

[twentytwenty]

unbearbeitetes Bild von WarnemündeSturm in Warnemünde

[/twentytwenty]

Schaut man sich das Original Bild an, so ist es völlig schlicht, dafür würde ich bei Facebook nicht mal ein Lächeln ernten. Mit ein wenig Zeit und ein Bildbearbeitungsprogramm, ich nutze u.a. Photoshop Lightroom, bekommt man gleich ein ganz anderes Bild. Dieses hat auch gleich eine ganz andere Aussage, die nicht immer stimmt. Bei dieser Bearbeitung habe ich mit Absicht etwas übertrieben.

Mich würde eure Meinung zur Bearbeitung von Bildern interessieren, mögt ihr lieber realistische oder „Hochglanz“ – Fotografien?

Diesen Artikel gab es zuvor:
Beachsoccer Meisterschaft in Warnemünde