Post Image

 

Wie es manchmal so läuft, wenn das toben so viel Spaß macht und es mindestens genauso viel zu entdecken gibt. Irgendwann spielt dann auch „der Übermut“ mit und es wird erst richtig spannend. Zumindest so lange, bis mal etwas schief geht und dicke Kullertränen dem Spuk ein Ende machen. Soweit ich weiß, ist es nicht soweit gekommen. Alle saßen am Abend wieder fröhlich vor dem Fernseher, aber ob es wirklich eine so gute Idee ist Danbo und den Kleinen alleine zu Hause zu lassen?

Diesen Artikel gab es zuvor:
Weiter im Takt