Post Image

Der Zauberwürfel feiert heute seinen 40. Geburtstag, durch einen Zufall hat Danbo dies im Fernseher gesehen und nervte mich den halben Tag mit dem Würfel.

Jeder der Kinder hat, weiß wie sie quengeln können, wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt haben. Nicht anders ist es bei Danbo und Danbo Mini, die beiden können einen richtig auf den Geist gehen. Damit der Frieden wieder im Haus einzieht bekommen sie hin und wieder ihren Willen. Schnell in den nächsten Spielzeugladen und nach einen Zauberwürfel gefragt. Der Verkäufer meinte, dass wir nicht die Ersten seien die heute einen Rubik’s Cube* erwerben möchten. Da sich Danbo den Würfel so sehr in den Kopf gesetzt hatte, hatte er Angst das der Laden keine Würfel mehr besitzt. Doch der Verkäufer kam nach kurzer Zeit mit einem Zauberwürfel in der Hand zurück und gab ihn den beiden, während ich die Rechnung begleichen durfte.[dt_gap height=“20″][vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]Zuhause angekommen wurde der Würfel sofort ausgepackt und nun war auch Danbo Mini Feuer und Flamme. Ich erklärte den Kleinen wie diese Spielzeug funktioniert, doch das interessierte Danbo nicht. Danbo wollte ihn nur anschauen und Danbo Mini wollte ihn sofort durcheinander bringen. Nun war Ärger angesagt der eine wollte etwas, was der andere nicht wollte.

Danbo meinte, dass der Zauberwürfel nicht wieder in den Urzustand zurückgedreht werden kann. Danbo Mini war der Meinung, dass er den Würfel durch Ausdauer und Konzentration wieder lösen kann. Der Streit war so heftig, dass ich den Würfel erst einmal an mich genommen habe. Ich werde ihn erst wieder zurückgeben, wenn wieder Frieden und Ruhe herrscht.[/vc_column_text][dt_gap height=“20″][/vc_column][vc_column width=“1/2″]

[/vc_column][/vc_row]

Diesen Artikel gab es zuvor:
Danbo und der Osterhase