Post Image

Ich war vor einigen Tagen in einem verlassenen Gebäude und habe einige Fotos geschossen. Da das ganze sehr gefährlich sein kann, hatte ich Danbo und Danbo Mini natürlich nicht dabei.

Doch als die beiden hörten, dass ich zu einem Portrait-Shooting in diesem Gebäude gehe wollten die zwei natürlich mitkommen. Zu einem wollten sie schauen, wie ein Shooting abläuft und sie wollten das leerstehende Haus erkunden. Ich war sehr skeptisch, denn schließlich lauern in so einem Gebäude viele Gefahren. Neben umherliegende zerbrochene Flaschen und andere Gegenstände aus Glas, gibt es eine Menge rostige Nägel in die man rein treten kann. Das hielt die Beiden aber nicht ab, sich selber davon zu überzeugen. Das Haus war zu reizvoll für die kleinen Männchen und doch ist es kein Spielplatz…

Kein Spielplatz für Danbo

Diesen Artikel gab es zuvor:
Surya, die kleine Sonne im Darwineum