Post Image

Der Zoo Rostock hat 365 Tage im Jahr geöffnet und was macht der Rostocker, wenn die Sonne sich am blauen Himmel zeigt. Er schnappt sich seine Jahreskarte vom Zoo Rostock, seine Kamera und lädt Freunde zum Bummeln im Zoo Rostock und Darwineum ein. Und so hat Pixelino es auch gemacht, die Akkus der Kamera waren geladen und die Speicherkarte wurde gründlich geleert. Mit Antje, eine Porträtfotografin aus Rostock, ging es zum Shooting in den Zoologischen Garten.

Perfekte Bedingungen erwarteten den Hobbyfotografen im Zoo. Das Wetter war wie geschaffen für ein Zoo-Shooting und die Tiere genossen die Sonne wie die Zoobesucher. Ausgiebig wurden die wärmenden Sonnenstrahlen von den Tieren genutzt, entspannt wurde Fell oder Gefieder aufgeheizt und ausgiebig gepflegt. Bei so manchem Zootier schossen die Hormone in wahre Frühlingsgefühle nieder und einige Tiere besitzen schone einen Kindergarten. Wie bei den Menschen sind auch die kleinen voller Tatendrang und wollen die Welt entdecken und wie bei den Menschen. Im gesamten war der Tag im Zoo Rostock sehr entspannt, überrascht wurde Pixelino.net im Darwineum. Danbo der mit im Zoo war, wurde vom Inhaber von Rostock-Blogs.de erkannt und ein sehr intensives und informatives Gespräch über den Zoo Rostock und das Darwineum fand statt.

[dt_tooltip title=““]Vielen Dank an Dirk für die ausführlichen Informationen, zudem hat es mich gefreut dich mal persönlich kennen zu lernen.[/dt_tooltip]

[dt_divider style=“thin“ /]

Zoo Rostock Bilder März 2014

Doch genug der schönen Worte. Die Auswahl der Bilder war wirklich sehr schwer, eine 32 GB Speicherkarte* hat extrem viel Platz und gibt einen Fotografen die Möglichkeit sehr viele gute Bilder im Zoo Rostock und Darwineum zu schießen. Deshalb eine kleine Auswahl des Frühlingserwachen im Zoo Rostock und Darwineum.

[dt_divider style=“thin“ /]

Diesen Artikel gab es zuvor:
Der Krokus
blank

Dirk at 21:36, 10. März 2014 - Reply

Danke für die Blumen 😉
Es hat mich auch gefreut euch einmal persönlich kennen zu lernen und damit mal wieder ein Gesicht mit einer Arbeit verbinden zu können.
Der Porträt-Blog geht klar/ist auf der Agenda noch für diese Woche. Versprochen.