Post Image

Ach war das heute nicht ein schöner Tag, zumindest für diejenigen unter uns die nicht raus mussten. Im ganzen Land kann man von heftigen Schneetreiben lesen und hören. Und schon jetzt ist es den Meisten zu viel, dabei hat der Winter noch gar nicht richtig angefangen.

Aber was soll’s wir können das Wetter nun mal nicht ändern und müssen das Beste daraus machen. So sagt der Volksmund das und doch stört es vor allem die Autofahrer oder Menschen die auf öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind. Unfälle, verstopfte Straßen und Schienen und ein Winterdienst der nicht richtig funktioniert, können einen auch schon auf die Palme bringen. Wer zum Adventskaffee bei den lieben Verwandten sein musste, musste heute rechtzeitig losfahren oder mit Verspätung rechnen. Mit Unfällen musste jeder Autofahrer heute rechnen und ich hoffe doch sehr, dass ihr unversehrt an euren Bestimmungsort angekommen seid. Und wer jetzt noch mit Sommerreifen fährt, sollte die doch langsam mal wechseln.

Als Hobby-Fotograf ist es wieder eine willkommene Abwechslung. Die Natur zeigt ein neues Gesicht und die Straßen sind in der Adventszeit festlich Geschmückt. Also was tut der Hobby-Fotograf er zieht seine Winterstiefel an, eine dicke Jacke und geht mit Kamera und Stativ vor die Tür. Glatt ist es und bloß nicht hinfallen, auch die Autos fahren sehr langsam und von weiten hörte ich die Ansage „Die Straßenbahn hat auf Grund der Wetterbedingungen Verspätung.“ Wie soll das bloß werden, wenn der Winter kommt. Egal, konzentrieren wir uns auf das Fotografieren. Und schnell merke ich, dass ich nicht der einzige mit einer Kamera bin.

Und was soll ich sagen, nicht schimpfen und meckern über den Schnee. Es ist einfach nur herrlich, zart funkelt der Schnee im Licht der Straßenlaternen, Bäume und Büsche sind bedeckt und das grau in grau ist verschwunden. Kinder spielen im Schnee, bauen Schneemänner oder eine Schneeballschlacht ist im vollen Gange. Und so sollte es doch auch sein, Advent ist eine besinnliche Zeit, also besinnen wir uns uns lassen Ruhe in uns einkehren.

Diesen Artikel gab es zuvor:
In love – Instagram auf Pixelino
blank

Ankhsha at 16:26, 15. Dezember 2012 - Reply

Hallo Maik
und „großer Danbo“,
ich habe etwas versäumt und zwar Danbo seinen Besuch bei Karl’s.
Es sind für mich persönlich die schönsten Fotografien von Danbo.
Ich konnte auf einen Kommentar keine Antwort geben, schade aber ich hole es hier nach.
Danbo gib bitte deine Zustimmung für ein Kinderbuch, Sebastian und Maik, sie sind auch damit einverstanden, es wäre sehr schön.
Danbo, es gibt über dich so viele schöne kleine Geschichten wo ich mich immer wieder darauf freue sie lesen zukönnen.
Euch allen, Maik, Sebastian, großer und kleiner Danbo, ich wünsche euch eine sehr schöne ruhige besinnliche Weihnachtszeit sowie ein guten Rutsch in das Jahr 2013, mit viel Gesundheit und Glück für die Zukunft,
viele liebe Grüße
Ankhsha (Ve…)