Post Image

Es mag schon etwas merkwürdig klingen, wenn gerade ich frage was ein Fotoblog ist. Schließlich betreibe ich mit meiner Seite Pixelino einen Blog in dem Fotos präsentiert werden.

Doch die Frage ist berechtigt, denn viele Menschen erwarten von einen Blog Informationen über alle Möglichen Themen. Klären wir zur erst mal die Zusammensetzung.

Was ist ein Fotoblog

Wir haben das Foto, was natürlich von der Fotografie kommt. Desweiteren haben wir einen Webblog, welcher eine zeitliche Ansammlung von Artikel, in chronologischer Reihenfolge ist. Das Bedeutet, dass der Artikel der als letztes Veröffentlicht wurde wird als erstes angezeigt. In einen Fotoblog sind es statt interessante Artikel Fotos aus der eigenen Kamera.

Unterschiede bei Fotoblogs

Schaut man sich in verschiedenen Fotoblogs um, so kann man drei Trends entdecken.

1. Fotoblogs mit einen Foto

Bei diesen Blogs werden meist Artikel mit einen Foto veröffentlicht. Entweder es ist ein gelungener Schnappschuss, ein Foto was für sich alleine Spricht oder wie bei mir das einbinden eines Instagram-Bildes.

2. Fotoblogs mit mehreren Fotos

Artikel Veröffentlichungen mit mehreren Bildern finden häufig bei Reiseberichten und Kurztrips zu finden. Doch auch Bilder von Stillleben oder festlichen Stimmungen kann der Besucher auf solchen Fotoblogs finden. Meist sind zudem kleine Geschichten in solchen Blogs zu lesen.

3. Fotoblogs mit statischen Seiten

Beliebt bei Fotoblogs sind CMS (Content-Management-System) sei es WordPress, Joomla oder Drupal. Gerade die einfache Veröffentlichung von Bilder ist hier gegeben. Bei solchen Webblogs sind große Bilder auf statische Seiten in den Vordergrund gerückt. Ähnlich handhabe ich es mit meinen Portfolio.

Bilder Diebstahl aus dem Fotoblog

Es gibt viele Menschen, die mit den Urhebergesetzen in Deutschland keinen Frieden schließen können. Doch einen Betreiber von einen Fotoblog schützen den Verfasser und Betreiber eines Fotoblogs. Ich bin für Urhebergesetze und das meine Fotos damit geschützt sind. Bevor ich das Design von meinen Fotoblog bearbeitet habe, hatte ich zum Schutz eine Rechts-Klick-Sperre doch diese war völlig unsinnig. Mit Strg+U kam jeder an meine Bilder und konnte die auch direkt vom Server downloaden.

Weitere Fotoblogs

Wer auf der Suche nach weiteren Fotoblogs ist, sollte doch mal bei Webblüten reinschauen. Dort findet man neben den Blogs auch eine Menge gute Fotos.

Webblüten Fotoblog Listen

In den Suchergebnisse mit einen Fotoblog

Jeder Webblog Betreiber möchte in den Suchergebnissen bei Google gut gefunden werden, doch wie klappt das mit einen reinen Fotoblog. Bei einer normalen Google-Suche kommt ein Betreiber von einen Fotoblog nicht gerade weit. Aber auch hier kann der Betreiber ein wenig nachhelfen. An erster Stelle stehen nun mal die Bilder also sollten diese auch richtig in den Blog eingebunden werden. Neben einen aussagekräftigen Titel muss auch ein Alt-Tag gesetzt werden. Somit erscheint der Blog durch die getaggten Fotos zumindest in der Google-Bildersuche.

Auch der Server auch den der Fotoblog liegt spielt eine große Rolle. Google wertet auch die Ladezeiten aus, hier ist es wichtig einen guten Partner an der Seite zu wissen. Ich habe mich bewusst für Alfahosting entschieden. Neben einen schnellen Server, sind bei Alfahosting auch relativ wenig User auf einen Serverkern. Zudem ist der Service wirklich sehr gut.

Für alle Einsteiger in Sachen Fotoblog kann ich ein Buch sehr empfehlen:

Fotoblogs – Eine Analyse der Erfolgskriterien mit umfragegestützter Pageoptimierung anhand eines Private BlogFotoblog

Jeder Betreiber sollte sich vor der Erstellung informieren, damit der Fotoblog auch seine Anhänger findet. Und auf welchen Fotoblog kann ich eure Bilder sehen?

Diesen Artikel gab es zuvor:
Gepflastert – Instagram auf Pixelino